Versand innerhalb von 3 Werktagen
Direkt vom Winzer

Weintipps zu Wild

Keine Massenhaltung, völlig natürliche Lebensbedingungen - Wildfleisch ist ein Leckerbissen seit alters her. Das Leben in freier Natur ermöglicht uns Menschen den Genuss von feinstem Fleisch, arm an Fett und Bindegeweben, zartfaserig und so kalorienarm und reich an Mineralien. Da es nur saisonal zu haben ist und strengen Hygienevorschriften unterliegt, ist es gerne etwas teurer - aber eben eine Delikatesse. Ob Sie größere Tiere wie Reh, Rot- und Schwarzwild, oder Kleinwild wie Kaninchen und Feldhase genießen möchten - die Tafel der Natur ist reich gedeckt.


Welcher Wein passt zu Wildgerichten?

Nun lassen sich aus den Schätzen des Waldes unzählige Speisen zubereiten: mit Wacholder geräucherter Wildschweinschinken oder Mettwurst zum Beispiel. Hier möchte ich mich auf die Braten, Steaks und Ragouts konzentrieren, also vollwertige Gerichte. Wildfleisch ist bekannt für einen - je nach Art - mehr oder weniger intensiven Eigengeschmack. Deshalb wird es gerne auch mit geschmacksintensiven Zutaten zubereitet. Wacholder, Lorbeer, Thymian, um nur einige zu nennen. Dazu noch andere Früchte des Waldes wie Beeren, Pilze oder Kastanien. Gemeinsam in Topf oder Pfanne entwickeln sich daraus - gerne mit einem Schuß Wein - die typischen Düfte und Geschmäcker für Rehragout, Hirschbraten, Hase im Pfeffer und Viele mehr. Grundlegend kann man sagen: bei dunklem Wildfleisch empfiehlt sich ein dunkler Wein.

Weißweine harmonieren überraschend gut zu Wildkaninchen, Feldhase und Wildschwein

Keine Regel ohne Ausnahme: Versuchen Sie zu Wildkaninchen und Feldhase gerne einen Riesling! Sie werden sehen - das funktioniert hervorragend. Vor allem, wenn Sie das Fleisch mit eher leichten Zutaten kombinieren. Zum Beispiel den Hasen mit Zitrone und Rosmarin würzen oder das Wildschwein mit grünem Spargel. Dann darf der Riesling als Auslese sogar gerne besondere Süße mitbringen.

Weine zu dunklen Ragouts und Gulasch

Bei Feldhasen und Kaninchen ist es eher die Zubereitungsart, die über den begleitenden Wein entscheidet. Bei Hase im Pfeffer spielt Rotwein ja bereits beim Kochen eine Rolle. Auch beim Hasenragout empfehlen sich rote Cuvées von der Rhône oder aus dem Roussillon. Empfehlung: Pierre Cros Les Barthas Auch bei Hirschgulasch oder Wildschwein-Schmorgerichten, oder auch Rotwild-Rouladen sind fruchtig-würzige Weine ein Treffer. Ob es nun ein Blaufränkisch oder Zweigelt wird oder doch etwas aus der Mittelmeerregion, bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen.

Ausgesuchte Wein für edle Reh- und Rotwildbraten

Der klassische Rehrücken, Medaillons vom Hirsch, Filets und Rollbraten sind Gerichte, die Könnerschaft in der Küche verlangen. Da sollte der Wein wirklich gut passen. Reichen Sie zum feinaromatischen Rehfleisch doch einen Burgunder Pinot Noir. Rehleber oder Hirschsteaks erfahren mit einem Cabernet Franc oder einem Nebbiolo eine tolle Ergänzung durch die Nuancen von Kirschen, Lakritz oder Schokolade. Servieren Sie stattdessen eine deftige Rehkeule, würde ich zu einem kräftigen Syrah greifen, der die intensiven Röstaromen und Kräuter souverän begleitet.
Filets vom Hirsch oder auch Rollbraten vom Rotwild sind keine leichten Gerichte. Ihre geschmackliche Komplexität ist wie gemacht für einen trockenen Bordeaux.
Top-Empfehlungen: Pinot Noir: Bachelet Marange 1er Cru Syrah: Pierre Cros Les Aspre Cabernet Franc: Raffault Chinon Le Puy Nebbiolo: La Rachilana Barolo Bordeaux: Château Gaby

Unsere Top-Empfehlungen

Ausgesuchte Weine aus unserem Sortiment

Ausverkauft
Château Gaby 2015
"Blockbuster" Fronsac | Perfekt entwickelter Bordeaux aus dem Top-Jahr 2015 aus 80% Merlot, 10% Cabernet Franc, 10% Cabernet Sauvignon. Voller Körper, seidige Tannine, Beerenkonfit, Schwarzkirsche, ein Hauch von Gewürzen, etwas Vanille, Nuancen von Feigen, mineralischer Abgang. Macht jetzt schon viel Freude und kann über die nächsten Jahre genossen werden. Decanter Magazine: “A blockbuster Fronsac, opaque red in colour, and with a very oaky nose that is sweet and intense...”Falstaff 90-92/100James Suckling 92/100

Inhalt: 0.75 Liter (47,87 €* / 1 Liter)

35,90 €*
Pierre Cros Les Aspres 2020
Schwerer Syrah aus dem Minervois | Spitzenwein mit dichter, rubinroter Farbe. Vielschichtige, faszinierende Nase nach Tapenade, Würze, Röstaromen, Feige, dunkle Früchte, Trüffel, Kakao. Voluminöser Körper, fleischig, konzentriert, geschliffene Tannine, komplexe Fruchtaromatik, Vanillenoten, bleibt unendlich lange im Mund. Für die lange Lagerung gemacht, wenn man der Verführung widerstehen kann …

Inhalt: 0.75 Liter (52,00 €* / 1 Liter)

39,00 €*
Nur 1 auf Lager!
La Rachilana Barolo DOCG 2016
Eleganter Nebbiolo aus dem Piemont | Kleiner Produzent, Spitzen-Qualität.Der 2016er-Jahrgang macht schon seit längerer Zeit viel Freude und hat noch ein paar schöne Jahre vor sich. Trinkfenster bis 2030.

Inhalt: 0.75 Liter (53,20 €* / 1 Liter)

39,90 €*
Minkowitsch Gelber Muskateller 2022
Trocken, vollmundig |  Strahlendes Zitronengelb. In der Nase kräftig-aromatische Muskattöne, Holunderblüten und reifer, saftiger Pfirsich. Am Gaumen elegante Fruchtsüße, intensiv-fruchtig nach Trauben, Zitrone, Honigmelone, Pfirsich, etwas Muskatwürze und leichtem Pfeffer. Toller Essenswein zu asiatischen Gerichten, knusprigem Hähnchen mit Thymian, gereiftem Bergkäse oder einfach so genießen.Bewertungen: Gault & Millau Österreich 15,5 PunkteFalstaff 90/100

14,90 €*
Laurent Miquel Nord-Sud Syrah 2020
IGP Pay d’Oc | Kräftiger Syrah mit reifer dunkler Frucht nach Schwarzkirsche, süßliche Würze, erdigen Noten, etwas Zedernholz, feinen Röstaromen und präsenten Tanninen. Lese in den kühlen Nachtstunden für maximale Frische. Zu kurzgebratenem Fleisch, Lamm-Karrée oder kräftigerem Käse. Braucht viel Luft, mindestens 3 Stunden vor Genuss öffnen oder karaffieren.

12,90 €*